Die EasyLoad Lite Software ist für die Anwendung mit den elektronischen Lasten der Serien EL 9000, EL 9000 HP und EL 3000 gedacht. 


Um die Software nutzen zu können, wird eine EA-Schnittstellenkarte IF-R1/IF-R2 (RS232), IF-U1/IF-U2 (USB) oder IF-E1B benötigt. EasyLoad Lite ist auch auf der den Schnittstellenkarten beiliegenden EA-Tools-CD enthalten. Die hier herunterladbare Version ist entweder identisch oder neueren Datums.

Die Software ist labviewbasiert und benötigt daher eine LabView Runtime, die mitinstalliert wird. Ansonsten verhält sie sich wie jede andere Windowssoftware. Screenshots finden Sie unten.


Achtung!
Andere Schnittstellenkarten, wie z.B. IF-C1/C2 oder IF-G1 sind nicht mit EasyLoad Lite kompatibel.


Systemanforderungen:

  • Mindestens Windows XP
  • PC mit mind. 512MB RAM
  • Ca. 150MB Festplattenspeicher
  • Elektronische Last mit kompatibler Schnittstellenkarte und mindestens Firmwareversion 3.01



Die Software bietet u. a. folgende Funktionen:

  • Überwachen und Steuern eines Gerätes pro Instanz
  • Istwerte von Strom, Spannung, Leistung und Widerstand darstellen
  • Den Lasteingang ein/ausschalten
  • Eventuelle Fehler und aktuellen Regelstatus (CC, CV usw.) ablesen
  • Die Gerätebezeichnung und den Benutzertext ablesen bzw. ändern
  • Strom/Spannung/Leistung/Widerstandssollwerte für alle Modi setzen
  • Zwischen manuellem Betrieb und Fernsteuerbetrieb (remote) wechseln
  • Sequenzen laden und starten
  • Eine Meßwertaufnahme (Daten in CSV-Datei) starten
  • Verlauf der Ist- und Sollwerte grafisch darstellen



Was ist eine Sequenz?

Eine Sequenz ist eine Tabelle mit Sollwerten (U/I/P) und einer Zeit pro Zeile. Das Programm liest, verarbeitet und steuert das Gerät dann automatisch an und setzt die Sollwert im festgelegten Intervall (0,5s...100h). Die Tabelle ist eine einfache Textdatei vom Typ CSV (aus Excel oder OpenOffice Calc exportierbar). Ändern sich von einem Schritt zum nächsten Sollwerte, so werden diese sofort nach Ende der Zeit zum nächsten Schritt gesetzt. Das Programm oder das Gerät errechnen keine Zwischenschritte und erzeugen keine Rampe!


Was wird bei der Meßwertaufnahme gespeichert?

In eine Textdatei vom Typ CSV (Einträge durch Semikolon getrennt) werden bei jedem Schritt, dessen Intervallzeit einstellbar ist, die Istwerte (U/I/P/R), Sollwerte (U/I/P/R), der Gerätestatus und ein Zeitstempel mit Datum gespeichert. Pro Datei werden max. 65500 Zeilen mit Meßwerten gespeichert, danach wird eine weitere Datei mit einem Zähler im Dateinamen erzeugt usw.


 EasyLoad Lite v2.05 (mit LabView Runtime, 139MB)

 EasyLoad Lite Handbuch (PDF, de, en, cn)