Leistungselektronik "made in Germany"

Die EA-Elektro-Automatik GmbH & Co. KG ist Deutschlands führender Hersteller in der Laborstromversorgung, bei Hochleistungs-Netzgeräten und elektronischen Lasten. Im Jahr 1974 gründete Helmut Nolden das Unternehmen mit der Vision, hochqualifizierte Stromversorgungssysteme für alle Anwendungen zu entwickeln. Heute ist die EA-Elektro-Automatik ein global agierendes, mittelständisches Unternehmen.

Stromversorgungen für Forschung, Entwicklung und Industrie

Wir entwickeln, forschen und fertigen auf einer Fläche von 10.000 m2 am Hauptstandort in Viersen, Nordrhein-Westfalen, und verfügen über Niederlassungen in China und Russland. Mithilfe eines weitverzweigten Händlernetzes liefern wir Hightech-Technologie in die ganze Welt.

Unsere Geräte werden in der Forschung und Entwicklung sowie bei industriellen Anwendungen in folgenden Branchen eingesetzt:

 

    • Automotive und Elektromobilität
    • Elektrochemie
    • Prozesstechnologie
    • alternative Energien 
    • Telekommunikation

>>> Zu den Produkten

EA Elektro-Automatik - Blick hinter die Kulissen

Philosophie

Technologie-Leadership

Schon heute die Lösungen von morgen entwickeln

Innovation hat bei EA einen hohen Stellenwert. Die Ergebnisse aus vier Jahrzehnten Forschung und Entwicklung fließen unmittelbar in neue Produkte. Dabei schauen wir nicht allein auf die Marktanforderungen von heute, sondern entwickeln bereits Lösungen für die technischen Herausforderungen von morgen. Das macht uns zu Vorreitern neuer Technologien wie:

 

•    der Einführung einer flexiblen Ausgangsstufe in Labornetzgeräten
•    der Netzrückspeisung bei elektronischen Lasten
•    der Entwicklung intuitiver Bedienkonzepte mithilfe farbiger TFT-Touchdisplays


Kundennähe und schnelle Reaktionszeiten

Wir stehen in engem Kontakt mit unseren Kunden. Daher kennen wir Ihren Bedarf. Durch das hohe technische Know-how unserer Mitarbeiter liefern wir Netzgeräte und Systeme, die Ihre Anforderungen präzise erfüllen.

Die Entwicklungszyklen für neue Systeme werden immer kürzer. Technologische Exzellenz heißt für uns daher auch, unsere Produktionsabläufe flexibel zu gestalten, um innerhalb kürzester Fristen Kundenanforderungen realisieren zu können. Wir garantieren Ihnen auch im Notfall schnellste Reaktionszeiten.

 

 

Unternehmensgeschichte

EA-Meilensteine

 

 

1974
Gründung der EA Elektro-Automatik in Viersen, am Kronenfeld, durch Helmut Nolden
Fertigung von linear geregelten Netzgeräten für Hobby, Industrie- und Funktechnik (CB, HAM)


 


1981
Neubau in Viersen, Helmholtzstrasse, mit 2.000 m2 Nutzfläche
Sortiment: Labornetzgeräte, Wechselrichter, Ladegeräte


 


1985
Produktionserweiterung (Halle 2),Helmholtzstrasse
Unternehmensneuheit: primär getaktete Labornetzgeräte


 



1995
Hochspannungs-Labornetzgeräte mit Resonanzkonverter und Leistungsfaktorkorrektur
Aufbau der Produktionskooperation in China




1996
Weltneuheit: Elektronische Last mit Energierückspeisung 2KW


 



1997
Produktionserweiterung (Halle 3), Helmholtzstrasse auf 10.000 m2
Telekom, Gründung der EAC (Elektro-Automatik-Convertronic)
48 DC USV für Richtfunkantennen, GSM, UMTS



1998
getakteter Wechselrichter 2500 VA


 

 


1999
Outdoor-Backupsystem für GSM und Richtfunk


 

 

2001
19 Zoll getaktete Netzgeräte


 

 


2002
Stromversorgung für die Telekommunikation mit Fernüberwachung

 

 

 


2003
Zweistufige Hochleistungs-Resonanzwandler Stromversorgung mit Economy Controller


 

 

 

2005
getaktete Labornetzgeräte Familie 160 W, 320 W und 640 W
In 0... 16 V, 0... 32 V, 0... 65 V und 0... 150 V

 

 

2007
Weltneuheit: Labornetzgeräte Serie mit flexibler Ausgangsleistung -
getaktet in 1,5 bis 9 KW und 0... 80 V und 0... 300 V.


 

 

2009
Einführung einer Micro-Controller Steuerung für alle Labornetzgeräte ab 640 W


 

 


2011
Gründung der EA Elektro-Automatik  Co. Ltd. in Shanghai
Hochleistungs-Labor- und Industrienetzgeräte mit PFC, Resonanzwandler und auto-ranging output bis 150 KW

 


2012

Elektronische Lasten mit Netzrückspeisung bis 105 KW

 

 

 


 

2013
Alle EA-Geräte ab 1 KW werden wahlweise mit Touch-Panel ausgestattet